Umzugstipps

Finde heraus, wie viel dein Umzug kosten würde
19-07-2014 - von Irina

Die neue Wohnung einrichten – Raumgestaltung vor dem Umzug

Bei jedem Umzug spielt viel Vorfreude auf die neue Wohnung mit. Man will möglichst bald einziehen und die neue Wohnung einrichten. Dabei ist es wichtig, die Raumgestaltung vor dem Umzug durchzuführen und nicht erst, wenn man eingezogen ist. Denn nur wer die Wohnungseinrichtung plant, wird sich in seinen neuen vier Wänden richtig wohl fühlen.

Es geht darum, die leeren Flächen so mit Möbeln und Dekorationsobjekten zu füllen, dass eine angenehme Atmosphäre in der neuen Wohnung entsteht. Die Raumgestaltung richtet sich dabei nach dem Geschmack, aber auch nach dem Bedarf und Lebensstil des Bewohners. Wer gerne kocht, braucht viele Schränke in der Küche und einen möglichst großen Esstisch für die Gäste. Modebewusste Menschen legen viel Wert auf einen großen Kleiderschrank. Vielleicht lässt sich sogar ein begehbarer Kleiderschrank in der Wohnung einrichten?

Wichtig bei der Raumgestaltung ist, den Grundriss kritisch zu betrachten. Passen die Möbel aus der alten Wohnung noch rein? Eventuell müssen alte Möbelstücke verkauft oder gespendet und neue gekauft werden. Wer kreativ und handwerklich begabt ist, kann auch versuchen, selbst ein Möbelstück zu bauen. Einrichtungs-, und DIY Tipps findet ihr in unserem Moveria Umzugsblog. Wie wäre es zum Beispiel mit Möbeln aus Europaletten oder Möbeln aus Weinkisten?

Wichtiges zur Raumgestaltung:

  • Plane die Raumgestaltung im Voraus, in dem du Skizzen für jeden Raum erstellst.
  • Erstelle einen Zeitplan und bedenke, dass es immer länger dauert als man glaubt.
  • Lege fest, mit welchem Budget du die neue Wohnung einrichten willst.
  • Lieferungen kommen häufig zu spät. Bestelle daher die Möbel, mit  denen du die neue Wohnung einrichten willst, rechtzeitig.
  • Falls du nicht selbst einrichten möchtest, informiere dich nach Raumgestaltern in deiner Nähe.

Neue Wohnung einrichten. Mehr Infos:

Eine gute Planung ist das A und O bei der Raumgestaltung. Um zu viel Chaos zu vermeiden, lege fest, in welcher Reihenfolge du die neue Wohnung einrichten willst und kümmere dich um eins nach dem anderen, nicht um alle Räume gleichzeitig. Fange dabei mit dem „Groben“ an, um zu viel Arbeit zu ersparen. Wenn man eine neue Deckenbeleuchtung möchte, fängt man am besten damit an, damit keine Möbel beschädigt werden. Ein ungefährer Zeitplan ist sinnvoll, damit der Einrichtungsprozess nicht abgebrochen wird. Lieferzeiten können manchmal 8 Wochen betragen – bestelle Einrichtungsgegenstände daher frühzeitig. Lege ein Budget fest für deine Einkäufe und halte dich daran; Klein- und Großkram ist oft teurer, als man denkt. Die Einrichtungskosten hängen natürlich von der Wohnungsgröße, dem Umfang und der Qualität ab.

Maßnahmen

Beginne mit der Planung der Raumgestaltung und dem Bestellen größerer Einrichtungsgegenstände 56 Tage vor dem Umzug.

Kommentare (2)

Kommentare

  • Mel

    Zum Einrichten einer neuen Wohnung zeichne ich mir immer einen Plan und beachte dabei die Maße. Dann messe ich meine Möbel aus und zeichne diese auf einem separatem Blatt Papier. Dann schneide ich sie aus und lege sie auf den Plan. So kann ich sehen, ob die Möbel in die Wohnung passen und wie ich sie am besten hinstelle.

Kommentar